Wildlifefotografie mit der Nikon 1 V 1


_DSC5180

Genervt von den Feiertagen, dem vielen Essen, nervenden Menschen… musste ich raus, egal wohin, Hauptsache Ruhe. Ab an den Lech, runterschalten, die Natur geniessen. Und wo lande ich Dummkopf letztendlich? An einem wirklich sehr lauten Wasserfall am Lech. Das Dröhnen und Rauschen dort passte jedoch hervorragend zu den Geräuschen in meinem Kopf (evtl. hätte ich eines der vielen Verdauungsgetränke am Vorabend ausfallen lassen sollen). Mit dabei die Nikon 1 V 1 mit dem FT1-Adapter für die großen Objektive und mein geliebtes 300/4er AFS von Nikon. Ich habe mit der Kombi schon lange nichts mehr gemacht, wurde mal wieder Zeit. Auf dem Weg zum Wasserfall lag noch ein Badesee, auf dem sich Blesshühner in der Balzzeit heftige Gefechte geliefert haben. War echt spannend da zuzusehen, Nur das Licht war noch nicht besonders schön.

_DSC5108 _DSC5109

Am Wasserfall dann endlich angekommen, erlebte ich eine freudige Überraschung. Die Wasseramseln, die sich dort aufhalten, haben erfolgreich gebrütet. Das bettelnde Geschrei der Jungvögel war noch deutlich lauter als die Wassermassen. Deckung gab es dort nicht für mich, die einzige Stelle, die für mich erreichbar war, bildete eine kleine Kiesbank unterhalb des Wasserfalls. So war die Distanz zu den Vögeln doch recht hoch, lies sich aber dank des Bildwinkels entsprechend 810mm KB überbrücken. Die 1 V 1 war noch auf RAW + Jpeg eingestellt, weil ich sie vor kurzem mal an eine Freundin verliehen hatte, so gibt es diesmal Jpeg-Bilder out of Cam ohne jede weitere Bearbeitung. Ich bin mit den Ergebnissen durchaus zufrieden. Um eine entsprechende Brennweite und Aufnahmegeschwindigkeit am Vollformat zu realisieren wäre ein deutlich höherer Aufwand erforderlich gewesen. Alleine die Kosten… Nikor 800/5,6 für schlappe 17.000 Euro, dazu eine Nikon D4s, 6.150 Euro, Stativ und Stativkopf passend dazu rund 2.000 Euro, passender Rucksack 500 Euro. Sind mal schnell gut 25.000 Euro gegen noch nicht mal 2.000 Euro die meine leichte Kombi kosten würde. Noch dazu spare ich mir die Sherpas ein, denn das große Equipment bringt ja auch einiges an Gewicht zusammen. Hier mal ein paar Bilder. Diese habe ich nur flüchtig ausgesucht, da eine Unzahl an wirklich guten Aufnahmen entstanden ist.

_DSC5215 _DSC5225 _DSC5227 _DSC5235 _DSC5240 _DSC5241 _DSC5180 _DSC5182 _DSC5205

Meinem Empfinden nach bildet die Nikon 1 V-Reihe eine wirklich sehr gute Alternative, vor allem für Einsteiger in die Naturfotografie, die die immensen Kosten eines Profiequipments scheuen und doch mit guten Ergebnissen nach Hause kommen wollen.

Advertisements

4 Gedanken zu „Wildlifefotografie mit der Nikon 1 V 1

  1. Da sind wirklich fantastische Aufnahmen dabei! Feiertage können ein Fluch und ein Segen sein, für mich waren sie glücklicherweise ein Segen und am Sonntag ging es mit Paddel, Ehemann, Freunde und der Hündin in den Spreewald. Perfekt um abzuschalten, abgesehen davon, dass ich beim Rudern ein kompletter Amateur bin und in der Geraden neue Kurvenrouten kreierte, die Sicht von der immerzu stehenden und sich nicht setzenden Hündin vor mir behindert wurde und mir der Gegenverkehr der anderen Freizeitler ständig in die Quere kam, ganz abgesehen davon, dass ich dadurch die Kamera komplett im Rucksack vergaß … Immerhin, rein in die Natur hat immer etwas Gutes, nich‘? 😉
    Wünsche dir noch einen entspannten Montag, obwohl deine Fotos förmlich nach einer Wiederholung der Feiertage schreien 😉
    LG, Anette

  2. Schöne Fotos Stefan!
    Dein Ausflug hat sich ja dann gelohnt und ich hoffe der Seelenfrieden ist wieder eingekehrt. Technisch gesehen ist es schon verrückt wenn man bedenkt welche Möglichkeiten man heute hat.
    LG, Gilles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s