Vertikalismus 1


DSC_6708

 

Viel geknipst in letzter Zeit, aber alles kunterbunt durcheinander. Mal wieder an der Zeit, mir ein Thema zu geben. Grafisches hat es mir gerade sehr angetan, daher Start natürlich in dieser Richtung, beginnend mit Vertikalismus.

Vertikalismus bedeutet für mich nicht, auf horizontale oder diagonale Linien zu verzichten sondern die vertikalen deutlich zu betonen. Den besonderen Reiz empfinde ich, wenn diese Linien nicht vom Hauptmotiv selbst kommen sondern eigentlich „störendes“ Element wären, im Gesamtbild aber die Bildaussage unterstützen oder verändern.

Bin mal gespannt, welche Interpretationen sich so ergeben. Wer will, kann sich dem Projekt gerne anschließen. Natürlich bin ich auch sehr gespannt, welche Aussage die Bilder jeweils für Euch haben, also immer her mit den Kommentaren.

Euer Stefan

 

Advertisements

13 Gedanken zu „Vertikalismus 1

    • Hi Gilles,
      ungewohnt und daher gut. Zeit, aus alten Bahnen auszubrechen, neues zu versuchen. Mehr Kreativität in die Bilder zu bringen. Das gelingt mir am Besten, wenn ich mir dazu ein Projekt überlege.
      Freut mich jedenfalls, dass Du das hier schon als sehr stimmig empfindest.
      Beste Grüsse auch an Dich
      Stefan

  1. Hallo Stefan
    Das Foto gefällt mir sehr gut. Ich mag Bilder, wo man „dahinter“ schauen kann – so quasi den Kopf bewegen muss um das ganze Bild zu sehen… das sind für mich alles auch „Augen spazier Bilder“ :).
    Dein Foto zeigt eine ganze Geschichte. Mit Ausweg! Ein Bild, wo man länger hinschaut.

    Die Idee mit dem Projekt finde ich schön. Das bringt Leben im Blog und man „lernt“ auch neue Blogs kennen….. insofern dass es dazu dann auch Kommentare gibt ;).
    Ich war so spontan und habe bei meinen letzten Fotos auch ein Vertikales gefunden. Hier ist es: http://sonjasperspektive2.wordpress.com/2014/03/25/vertikalismus1/
    Lieben Gruss – sonja

  2. Es ist immer wieder gut aus seinem gewohnten Trott auszubrechen und Neues auszuprobieren. Die Gedanken zum Projekt finde ich sehr spannend. Ein interessanter Ansatz mit anderen Augen auf Motivsuche zu gehen. Bin gespannt auf mehr! Das Bild gefällt mir sehr und wie Sonja geschrieben hat, zeigt es wirklich eine ganze Geschichte, die ganz unterschiedlich interpretiert werden kann. Kindheit, Unschuld, der Ausweg nach oben ohne das Ziel zu kennen, Erwachsen werden, verspielt und nachdenklich … Je länger man das Foto anschaut, desto tiefer versinkt man darin. Und desto mehr fange ich an zu philosophieren 😉
    Liebe Grüße,
    Anette

    • Hallo Anette,
      ja, es ist wirklich schön, mal raus aus dem Trott zu kommen und neues zu versuchen. Daher das Projekt, um dann auch wirklich am Ball zu bleiben. Die Aufnahme entstand bereits vor dem Gedanken für dieses Projekt, war aber der Ausschlag. Es steckt so viel persönliches von mir drin… da musste ich einfach das Thema weiter verfolgen. Bin mal gespannt, ob irgendwer meiner eigenen Gedankenwelt nahe kommt mit seiner Interpretation. Ich löse das evtl. dann zu einem späteren Zeitpunkt auf.

      Liebe Grüße auch an Dich
      Stefan

  3. Ui, ein schwieriges Projekt, wie ich finde. Aber ich an dem Bild sehe: Es wird gehen!!
    Ich muss mich auch Themen stellen, sonst verrenne ich mich.

    Apropos Aufgabe/Projekt: Schau wenn du Lust hast mal hier vorbei:
    http://www.pabuca.wordpress.com

    Danke für deinen Besuch bei mir und das Kompliment. Wenn ich mal nicht da bin, greif einfach in den Kühlschrank! 😉 Man sieht sich!

    Christian

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s