Fotoausflug mit der GDT Regionalgruppe XV München Südbayern


VierfleckDSC_5853Gestern habe ich mich mit einigen Mitgliedern der Münchner GDT Regionalgruppe früh morgens um 06:00 Uhr in Fürstenfeldbruck getroffen, um einen Fotoausflug zu unternehmen. Unterwegs waren wir im Großraum um den Ammersee, Thema waren Libellen und Pflanzen. Nachdem in der GDT sehr viele wirklich hervorragende Fotografen vertreten sind, die durchaus den Anspruch „Professionell“ erfüllen, habe ich mich auch ziemlich bei den Aufnahmen angestrengt. Aufgrund der extrem nassen Wiesen habe ich aber auf Blumenaufnahmen verzichtet, die mache ich am liebsten aus der Bodenperspektive, da wären jedoch meine Ausrüstung wie auch ich ziemlich untergegangen. Auch so waren die Füsse nass, nach nur wenigen Minuten des Fotografierens lief mir bereits das Wasser oben in die Stiefel. Sehr gefreut habe ich mich über mein erstes Granatauge, eine relativ seltene, kleine Libellenart. Diese hält sich nahezu vollständig in der Tauchblattzone auf, also nahe über der offenen Wasserfläche und ist daher nur selten in der Ufervegetation zu finden. Sie ist wirklich sehr klein, eine Gesamtlänge von ca. 30 – 35 mm. Um die granatfarbenen Augen besonders herauszustellen, wollte ich unbedingt ein Kopfportrait, was sich aber als wirklich knifflige Aufgabe herausgestellt hat. Bei einer Kopfbreite von nur wenigen mm ist das selbst mit meinem Makroobjektiv eine besondere Herausforderung, vor allem, wenn man dann auch noch die Facetten der Augen scharf abbilden möchte. Hier wäre ein Lupenobjektiv durchaus sinnvoll, leider hat Nikon so etwas nicht im Programm. Auch einen Lupenvorsatz für mein Makro habe ich leider nicht, so habe ich mir damit beholfen, das Makro an die V 1 zu setzen, um aufgrund des Cropfaktors von 2,7 einen größeren Abbildungsmaßstab zu erreichen. Wind war dann auch noch vorhanden, so habe ich leider viel Ausschuss produziert, gelungen ist es mir aber dann doch noch. Reichlich vertreten waren die Vierfleck-Libellen, aufgrund des schönen warmen Wetters konnten wir dann auch einige beim Schlupf aus der Larve beobachten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es dann noch zu einem schönen Mohnfeld, jedoch war das Licht kurz nach Mittag dann so hart, dass hier keine besonders schönen Aufnahmen mehr möglich waren. Ich habe mich dann mal wieder an Mehrfachbelichtungen versucht. Insgesamt ein schönen Ausflug mit sehr netten Leuten, der mir noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Habe gerade festgestellt, dass die Bilder einiges an Schärfe vermissen lassen, wobei sie in LR5 sauber angezeigt werden. Hatte das Problem ja erst vor kurzem schon einmal, die Ursache ist gefunden. Das Problem liegt an Lightroom 5, hier ist ein Bug aufgetaucht, der beim Export der Bilddaten weder Schärfung noch Rauschreduzierung berücksichtigt. Ich möchte jetzt aber nicht wieder auf den alten LR4-Katalog zurück, hoffentlich schafft Adobe bald mit einem Bugfix für Abhilfe. Fazit: ausnahmsweise bin ich diesmal für die „schlechten“ Bilder nur bedingt verantwortlich :-).

Hier dann meine „Best-Of“

Advertisements

7 Gedanken zu „Fotoausflug mit der GDT Regionalgruppe XV München Südbayern

  1. Die Ausrede mit dem harten Licht beim Mohnfeld zählt nicht!
    Die erste Mehrfachbelichtung des Mohnfeldes ist Dir ausgesprochen gut gelungen, tolle Farben und das Licht hast Du wirklich sehr elegant genüzt.
    Das Bild gefällt mir sogar noch besser als Vierfeld plus Schlupf (Das ist meiner Meinung nach das 2. Beste).
    Hat sich gelohnt das aufstehn 😉

    • Hi Anna, Du hast es wohl nicht geschafft, Dich aus der Kiste zu quälen 🙂
      Wird Zeit, mal wieder loszuziehen. Das Wetter ist ja jetzt schön warm, da macht ein Biwak viel Spass. Lass was von Dir hören, dann schau mer mal, wo’s hingehen soll.
      LG Stefan

  2. Servus

    Also…ich mag Dein Mohnmehrfachdinger:-)

    Und Schärfe ist hier nicht so wichtig, vielmehr zählt die Stimmung die Du gut eingefangen hast…

    Magst mal erzählen wie genau?

    LG Stefan

    • Hi Stefan,
      ich hab da die kamerainterne Funktion „Mehrfachbelichtung“ genutzt. Keine Ahnung, ob das Canon bei den neueren Modellen jetzt auch kann, Nikon hat das schon länger. Folgende Einstellungen:
      Mehrfachbelichtung aus 2 Bildern (D800E macht bis zu 10)
      Belichtungsanpassung auf an.
      Erste Aufnahme mit Offenblende (hier 4 an meinem 300er) Fokus auf die Kamillenblüte
      Zweite Aufnahme mit gleichen Einstellungen aber leichte Defokussierung.
      Als Ergebnis entsteht ein RAW-Bild, hab in der EBV dann nur noch die Belichtung leicht angepasst, fertig.
      Können wir gerne beim nächsten Fotokaffee mal ausführlicher bequatschen.
      LG Stefan

  3. Die Mohnaufnahmen sind hervorragend gelungen!
    Mehrfachbelichtung … tolle Idee! Musste doch tatsächlich nachschauen, ob meine Kamera das auch kann. Natürlich! Wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil 😉
    Vielen Dank für diesen Tipp 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s