Making Of


Makingof3Aus dem Leben eines Naturfotografen. Nein, da schlafe ich nicht, aber fast :-). Während eines meiner letzten Ausflüge zu den Orchideen von Annabella aufgenommen. Wer Blümchen mag, muss Dreck lieben, denn mit dem macht man reichlich Bekanntschaft. Mit den Zecken, die ich regelmäßig mit nach Hause bringe, konnte ich mich aber nach wie vor noch nicht wirklich anfreunden. Dafür entschädigen dann die Bilder, die nur aus der Bodenlage möglich sind.unbenannt-3033

Advertisements

8 Gedanken zu „Making Of

  1. Eine fantastische Aufnahme, Stefan! Bin begeistert, aber die Zecken, urghh … vor ein paar Tagen zwickte etwas an meinem Ohr und als ich mit dem Finger drüber fuhr, krabbelte mir das Ding über die Hand. Aber für solch schöne Aufnahmen nimmt man sowas ja in Kauf, nich? 😉

    • Hallo Anette,
      freut mich sehr, wenn Dir die Aufnahme gefällt!
      Das mit den Zecken ist schon so ne Sache, solange sie noch laufen ist ja alles in Butter, bei mir sind sie aber meist schon am Saugen :-(. Das nehme ich als notwendiges Übel dann einfach in Kauf, bleibt ja sonst auch nichts über.
      VG Stefan

  2. Die Farben sind so schöööööön!!!
    Soviel Licht! So frisch, so lieblich….. ich mag das Blümchen sehr. Ich mag auch die Kontraste in diesem Foto. Genial!

    Das mit den Zecken….. solange sie nicht bösartig sind, zupft man sie, und dann sindse weg… Jedoch muss ich meinem Sohn nun schon das zweite mal Penicillin geben weil die Borreliose hier eben schon sehr present ist….. wääähhh!!!
    Ich wünsche dir alles nur liebe und gesunde Zecken – wenn sie schon sein müssen….

    Lieben Gruss – sonja

    • Hallo Sonja,
      ich wohne ja auch in einem Risikogebiet, aber eine Borreliose hatte ich noch nicht, zumindest weis ich nichts davon. Für Deinen Sohn auf jeden Fall gute Besserung. Euch auch alles Liebe und mögen sich die Zecken die Zähne ausbeissen, aber bitte wo anders!
      Freut mich sehr, dass Dir die Aufnahme gefällt, ich mag das Licht und die Farben auch sehr gerne.
      Liebe Grüsse zurück, Stefan

  3. Das Foto ist genial, fast wie gemalt. Der cremige Look erinnert mich an Aufnahmen die ich vor Jahren mit einem Zeiss Planar 50mm 1.4 gemacht habe. Hast Du dieses hier mit dem Nikon Makro Objektiv gemacht?
    VG, Gilles

    • Hi Gilles,
      nein, das war mit einem 300/4 er Tele von Nikon. Bei Blende 8 aber aus geringer Entfernung, ca. 2 Meter. Eines meiner absoluten Lieblingsobjektive, knackscharf schon bei Offenblende, kompakt und leicht (für ein 300er). Durch den geringen Abstand zum Motiv habe ich selbst bei Blende 8 eine so geringe Schärfentiefe von 2,84 cm, dass dieses weiche Bokeh entsteht.
      Freut mich sehr, dass die Aufnahme so gut ankommt.
      VG Stefan

  4. hallo stefan,
    sehr schön, auch wenn mit nikon fotografiert :-)…das war jetzt nicht ernst, blöder scherz der canon fraktion…und zecken….nun ja , die gibt es bekanntlich nicht nur in freier wildbahn sondern auch im studio….da nennen sie sich nur anders….aber vor einem guten foto kommt meistens gutes leiden !
    lieber gruss, jürgen

    • Hallo Jürgen,
      mein Griff zu Nikon war reiner Selbstschutz, so muss ich mich nur über meine eigenen Unzulänglichkeiten ärgern statt auch noch über die Schwächen der Technik. Bei Canon bliebe es dann nicht beim After-Shooting-Bierchen, da müsste ich schon zu Hochprozentigem greifen :-). Ein Hicks aus der Nikon-Fraktion 🙂 (Der war jetzt auch nicht so ganz ernst).
      Ich versuchs jetzt auch mal im Studio und sag zu meinem Model Zecke statt Zicke, dann kommt das Leiden ganz bestimmt :-).
      Liebe Grüße zurück, Stefan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s