Makrotag


Aufgewacht und sch…. drauf :-(, Dinger gibt’s. Mir hilft da ja eigentlich immer, die Knipse in die Hand zu nehmen und raus an die frische Luft. Da kann man im Wald Luft, ne Dampf muss das ja heissen, ablassen und sich auf die wirklich wichtigen Dinge des Lebens, Fotografieren natürlich, zurückbesinnen. Wenn man sich dann auch noch nur mit Makro beschäftigt, ist der Alltag schnell vergessen. Pirschen, schleichen, robben und dabei die Augen zu messerscharfen Sehschlitzen verengt, da wird das Hirn förmlich leergefegt und der Jagdtrieb geweckt. 5 Stunden später ist klein Stefan dann fast wieder der Alte, nur die 3 Zecken, die ich mir grad aus meinen Altersfalten gepopelt habe, trüben schon wieder die Stimmung. Jetzt noch ein Bier, sollte ich eine Zecke übersehen haben, wird sie wenigstens mit Alkoholvergiftung bestraft. Hier ein paar bunte Bildchen:

Advertisements

Ein Gedanke zu „Makrotag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s