Streetfotografie aus dem Blickwinkel eines Kindes


Heute und Morgen sind die Fürstenfelder Fototage und ich wollte da unbedingt hin, ist ja nicht gerade weit. Jedoch ist gleichzeitig auch Papawochenende, also sind meine Mädels bei mir. Wie bringe ich denn beides unter einen Hut, war die große Frage??? So habe ich die Kids animiert, zu einem eigenen Blogartikel beizutragen und dazu eine Fotoaufgabe gestellt: Sie sollten, jede mit einer Kamera bewaffnet, schöne Street-Bilder von diesem Event machen und dann im Blog präsentieren.

Hat dann auch hervorragend funktioniert, Papa konnte über die Messe schlendern, während die Zwerge fleißig mit fotografieren beschäftigt waren. Elena (10) war mit der Nikon D7000 und meinem 16-35/4 Objektiv unterwegs, Amelie (7) bekam die kleine Nikon 1 V 1 mit dem 10-30 Objektiv in die Hand. Beide Kameras auf Automatik gestellt, damit Sie sich etwas leichter tun und auch ansehbare Ergebnisse bringen.

Letztendlich kamen dann beide mit je ca. 130 Aufnahmen nach Hause. Für den Artikel haben wir dann je 6 Aufnahmen ausgesucht.

Hier die Bilder von Elena:

Elena-5019

Die freundliche Barfrau

Elena-5007

Grün

Elena-4964

Wo Frau schon ein Fernglas braucht, reicht Mann noch die Brille

Elena-4952

Das Foto

Elena-4950

Alle stehen auf Sigma

Elena-4908

Die Reihe

Dann natürlich die Aufnahmen von Amelie:

Amelie-9127

Mensch und Tier

Amelie-9133

Papa im Gespräch

Amelie-9158

Der Eisbär-Fotograf

Amelie-9162

Die Bildkontrolle

Amelie-9226

Die Frau mit Bier

Amelie-9227

Die Getränke-Bar

Natürlich wurden auch die Bildtexte von den Kindern verfasst. Bin am Überlegen, das Thema unseres Fotokaffees zu ändern, nach der Vorlage durch die Kinder kann das für uns Erwachsene ja nur noch peinlich werden. Nun gut, stellen wir uns der Herausforderung, auch wenn es gewaltig in die Hose gehen wird :-).

Gruß, Stefan

Advertisements

8 Gedanken zu „Streetfotografie aus dem Blickwinkel eines Kindes

  1. Über 200 Aufnahmen, wow … das kann wirklich schnell gehen. Die gezeigten Aufnahmen sind auf jeden Fall klasse geworden und der Tag war für alle ganz sicher ein großer Spaß! Das schreit doch nach Wiederholung 🙂

  2. Ich muss gestehen: Die Nerven hätte ich ja nicht, meine Tochter mit meiner D7000 rum laufen zu lassen, aber es sieht aus, als könnte es ein spannendes Experiment sein 😉

    • Das machen beide schon ne Weile, zwischenzeitlich bin ich da recht entspannt. Sie gehen sehr sorgfältig mit der Ausrüstung um, zum Schleppen geben Sie das ganze Zeug dann immer an mich zurück, das reduziert das Risiko. Verantwortung lernt ja nur, wer Verantwortung übertragen bekommt. Jedenfalls sind mir die Ergebnisse das Risiko wert. Und spannend ist es immer 🙂

      • Das glaube ich! Ab und zu darf / will mein Nachwuchs auch an die Knipse und dann weiß man nicht mehr, was mehr Spaß macht: selber abdrücken oder die Begeisterung weiter geben.

  3. Da sind schon ein paar echt tolle Aufnahmen dabei. Sehr schön was Elena und Amelie da fotografiert haben. Die Meßlatte für unser Fotokaffee liegt da ganz schön hoch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s